Bayerischer Landessport-Verband
Letzte Änderung am 09. April 2017
Zurück zur Startseite
Zurück zur Seite der Ehrungen
Für besondere Verdienste beim BLSV - BLSV-Ehrenmitglieder Für ganz besondere Verdienste um den Sport - BLSV-Ehrenbrief Die Ehrenurkunde für Verbandsvereine - Ehrenurkunde in Bronze - Ehrenurkunde in Silber - Ehrenurkunde in Gold - Ehrenurkunde in Gold für 125jähriges Bestehen und älter Ehrungen für Mitarbeiter des Verbandes und seiner Gliederungen - Ehrennadel in Silber und Urkunde - Ehrennadel in Silber mit Gold und Urkunde - Ehrennadel in Gold und Urkunde - Ehrennadel in Gold mit kleinem Kranz und Urkunde - Ehrennadel in Gold mit großem Kranz und Urkunde - Ehrennadel in Gold mit silbernem Lorbeerblatt und Urkunde - Ehrennadel in Gold mit goldenem Lorbeerblatt und Urkunde - Ehrennadel in Gold mit Brillanten und mit Urkunde - Ehrennadel in Gold mit Brillanten und Kranz mit Urkunde - Ehrennadel in Platin mit Urkunde - Ehrenring des BLSV und Urkunde Ehrungen für Jugendarbeit im BLSV - Jugendleiternadel in Silber - Jugendleiternadel in Silber mit Gold - Jugendleiternadel in Gold - Jugendleiternadel in Gold mit Kranz Ehrungen für besondere Verdienste um die Jugendarbeit im Sport - Jugend-Ehrungsplakette in Bronze - Jugend-Ehrungsplakette in Silber - Jugend-Ehrungsplakette in Gold Ehrungen für Mitarbeiter in der Vereinsvorstandschaft - Verdienstnadel in Bronze und Urkunde - Verdienstnadel in Silber und Urkunde - Verdienstnadel in Silber mit Gold und Urkunde - Verdienstnadel in Gold und Urkunde - Verdienstnadel in Gold mit kleinem Kranz und Urkunde - Verdienstnadel in Gold mit großem Kranz und Urkunde - Verdienstnadel in Gold mit Brillanten und Urkunde - Verdienstnadel in Gold mit Brillanten und Kranz - Verdienstnadel in Gold mit Brillanten und großem Kranz Ehrungen für Mitarbeiter in der Sportabzeichenabnahme - Sportabzeichen Prüfernadel in Bronze - Sportabzeichen Prüfernadel in Silber - Sportabzeichen Prüfernadel in Gold - Sportabzeichen Prüfernadel in Gold mit Kranz Ehrungen mit dem Deutschen Sportabzeichen - Deutsches Sportabzeichen - Entstehungs-Geschichte - Deutsches Sportabzeichen - 45 x bis 49 x - Deutsches Sportabzeichen - 50 x bis 59 x - Deutsches Sportabzeichen - 60 x und öfter Ehrungen mit dem Bayerischen Sport-Leistungs-Abzeichen in Gold - Bayerisches Sportleistungsabzeichen 45 x - Bayerisches Sportleistungsabzeichen 50 x und öfter Ehrungen mit den BLSV Verdienstplaketten für besondere Verdienste um den Sport - Verdienstplakette in Bronze - Verdienstplakette in Silber - Verdienstplakette in Gold BLSV Sonderehrungen - Ruth-Brosche-Preis
BLSV-Ehrenmitglieder Anmerkung: - Bedingungen: Für herausragende Verdienste im BLSV-Führungsgremium - Stand: 15. März 2010

2008 - Lydia SIGL - Vizepräsidentin von 1996 - 2008bysp Nr.23, 3.6.2008
Zurück zum Anfang


BLSV-Ehrenbrief Anmerkung: - Bedingungen: Für herausragende Verdienste um den Sport - Stand: 11. März 2016

2006 - Hans-Jürgen WEIGL, Oberbürgermeister der Stadt Dillingen a.d.Donaubysp Nr.50, 12.12.2006
2010 - Alois HAGL, früherer Sparkassenchef im Landkreis Schwandorfbysp Nr.8, 23.02.2010, Seite 10
2015 - Heinrich SCHMIDHUBER, Bürgermeister Waldkirchen /Nbybysp Nr.48, 24.11.2015, Seite 13
Zurück zum Anfang


1. Stufe = Ehrenurkunde in Bronze Anmerkung: - Bedingungen: Für 50jähriges Bestehen - Stand: 12. Dezember 2005

.
Zurück zum Anfang


2. Stufe = Ehrenurkunde in Silber Anmerkung: - Bedingungen: Für 75jähriges Bestehen - Stand: 12. Dezember 2005

.
Zurück zum Anfang


3. Stufe = Ehrenurkunde in Gold Anmerkung: - Bedingungen: Für 100ähriges Bestehen - Stand: 12. Dezember 2005

.
Zurück zum Anfang


4. Stufe = Ehrenurkunde in Gold für 125jähriges Bestehen und älter Anmerkung: - Bedingungen: - Für 125ähriges Bestehen - Und weiter in Abständen von 25 Jahren - Stand: 10. April 2008

2008Turnverein 1858 Lindenberg e.V., Kreis Allgäubysp Nr. 15, Seite 11 vom 08.04.2008
Der TV Lindenberg ist der 25. älteste Verein Bayerns
.
Zurück zum Anfang


Ehrenurkunde des BLSV Bezirkes Schwaben Stand: 27. Juli 2015

2000Heinz SCHRALLDJK Friedberg 1957 e.V.Urkunde vom 14.07.2000
2001Rosemarie ZOCHER (geb.Waibel)Turnverein Nesselwang 1910 e.V.
2001Kurt REICHTurnverein Kempten 1856 e.V.
Zurück zum Anfang


1. Stufe = Verdienstnadel in Bronze und Urkunde Anmerkung: - Für Mitarbeiter in der Vereinsvorstandschaft - Bedingung: Mindestens 10jährige ununterbrochene Tätigkeit an führender Stelle im Verein - Stand: 27. Juli 2015

Zurück zum Anfang


2. Stufe = Verdienstnadel in Silber und Urkunde Anmerkung: - Für Mitarbeiter in der Vereinsvorstandschaft - Bedingung: Mindestens 15jährige Tätigkeit - auch mit Unterbrechung an führender Stelle im Verein - Stand: 27. Juli 2015

1983Johann (Hans) KOHLER - SpVgg Auerbach/Streitheim 1967 e.V.Urkunde vom 25.02.1983
2008Siegfried HASENBEIN - TSV Friedberg 1862 e.V.bysp Nr.15, S. 11 vom 08.02.2008
2008Helmut SCHMID - TSV Friedberg 1862 e.V.bysp Nr.15, S. 11 vom 08.02.2008
Zurück zum Anfang


3. Stufe = Verdienstnadel in Silber mit Gold und Urkunde Anmerkung: - Für Mitarbeiter in der Vereinsvorstandschaft - Bedingung: Mindestens 20jährige Tätigkeit an führender Stelle im Verein - Stand: 27. Juli 2015

1987- Johann (Hans) KOHLER - SpVgg Auerbach/Streitheim 1967 e.V.SchUrkunde vom 05.06.1987
2009- Siegfried BEUCHERT Ufrbysp Nr. 47, vom 17.11.2009, Seite 12
2009- Alfred REICHERT Ufrbysp Nr. 47, vom 17.11.2009, Seite 12
Zurück zum Anfang


4. Stufe = Verdienstnadel in Gold und Urkunde Anmerkung: - Für Mitarbeiter in der Vereinsvorstandschaft - Bedingung: - Mindestens 25jährige Tätigkeit an führender Stelle im Verein. - Ferner muß mindestens eine Ehrung der Stufe 1, 2 oder 3 erfolgt sein. - Stand: 27. Juli 2015

Zurück zum Anfang


5. Stufe = Verdienstnadel in Gold mit kleinem Kranz und Urkunde Anmerkung: - Für Mitarbeiter in der Vereinsvorstandschaft - Bedingung: - Mindestens 30jährige Tätigkeit an führender Stelle im Verein. - Ferner muß mindestens eine Ehrung der Stufe 1, 2 oder 3 erfolgt sein. - Stand: 27. Juli 2015

2006- Richard RZEHAKSC Preußen Erlangenbysp Nr. 3 vom 16.01.2007, S. 7
2006- Helmut SCHMITTSC Preußen Erlangenbysp Nr. 3 vom 16.01.2007, S. 7
2006- Walter STRÄßNERSC Preußen Erlangenbysp Nr. 3 vom 16.01.2007, S. 7
2009- Erwin KÜHNLEINSportabzeichen-Bezirksreferent Ofrbysp Nr. 13 vom 24.03.2009, S. 10
Zurück zum Anfang


6. Stufe = Verdienstnadel in Gold mit großem Kranz und Urkunde Anmerkung: - Für Mitarbeiter in der Vereinsvorstandschaft - Bedingung: - Mindestens 35jährige Tätigkeit an führender Stelle im Verein. - Ferner muß mindestens eine Ehrung der Stufe 1, 2 oder 3 erfolgt sein. - Stand: 27. Juli 2015

2002- Johann (Hans) KOHLERSpVgg Auerbach/Streitheim 1967 e.V. /Schw - Urkunde vom 26.10.2002
2010- Helmut MÜLLERTSV Bergrheinfeld /Ufr - bysp Nr.52, 28.12.2010, Seite 16
Zurück zum Anfang


7. Stufe = Verdienstnadel in Gold mit Brillanten und Urkunde Anmerkung: - Für Mitarbeiter in der Vereinsvorstandschaft - Bedingung: - Mindestens 40jährige Tätigkeit an führender Stelle im Verein. - Ferner muß mindestens eine Ehrung der Stufe 1, 2 oder 3 erfolgt sein. - Stand: 27. Juli 2015

1995- Theo OBEROSLER *1930 - † 2005TSV Schwabmünchen /Schw
2000- Emil SCHEMELTSV Schwabmünchen /SchwAZ Nr. 91, 18.4.2000
2000- Lothar VIOLATSV Schwabmünchen /SchwAZ Nr. 91, 18.4.2000
2007- Johann (Hans) KOHLERSpVgg Auerbach/Streitheim /SchwUrkunde: 23.06.2007
2009- Horstmar KUHN/Ufrbysp Nr.47, 11.11.2009, Seite 12
2010- Dirk MARSENSC Wörthsee /Obbbysp Nr.17, 27.04.2010, Seite 11
2010- Willi WEINLSC Vachendorf /Obbbysp Nr.52, 28.12.2010, Seite 16
2010- Hermann "Jimmy" FORSTERTSG Laaber /Opfbysp Nr.52, 28.12.2010, Seite 16
2012- Herbert POSSENRIEDERFC Schweitenkirchen /Obbbysp Nr.3, 17.01.2012, Seite 10
2012- Adolf PÖSCHLTSV Mitterfels /Nbybysp Nr.41, 09.10.2012, Seite 13
2012- Johann GASTNERTSV Rohr 1952 e.V. /Mfrbysp Nr.43, 23.10.2012, Seite 16
Zurück zum Anfang


8. Stufe = Verdienstnadel in Gold mit Brillanten und Kranz Anmerkung: - Für Mitarbeiter in der Vereinsvorstandschaft - Bedingung: - Mindestens 45jährige Tätigkeit an führender Stelle im Verein. - Diese Ehrung wurde durch den BLSV-Verbandsausschuß im März 2010 einstimmig beschlossen - Ferner muß mindestens eine Ehrung der Stufe 1, 2 oder 3 erfolgt sein. - Stand: 27. Juli 2015

????Richard HORNER *14.03.1939TSV 1860 Rosenheim /Obbbysp Nr.11 v.11.03.2014, S.10
Zurück zum Anfang


9. Stufe = Verdienstnadel in Gold mit Brillanten und großem Kranz Anmerkung: - Für Mitarbeiter in der Vereinsvorstandschaft - Bedingung: - Mindestens 50jährige Tätigkeit an führender Stelle im Verein. - Diese Ehrung wurde durch den BLSV-Verbandsausschuß im März 2010 einstimmig beschlossen - Ferner muß mindestens eine Ehrung der Stufe 1, 2 oder 3 erfolgt sein. - Stand: 04. April 2017

2013- Johannes PITLAugsburg /Schwbys Nr. 8 vom 19.02.2013
2015- Klaus LASKEAichach /Schwbys Nr. 26 vom 23.06.2015
2016- Winfried WEINBEER *1936Lichtenfels /Ofrbys Nr. 22 vom 31.05.2016, Seite 12
2016- Rudi (Rudolf) BREUNING *1936Lichtenfels /Ofrbys Nr. 22 vom 31.05.2016, Seite 12
2017- Johann KOHLER *1948Horgau-Auerbach /SchwBLSV Urkunde vom 8.4.2017
Zurück zum Anfang


1. Stufe = Ehrennadel in Silber und Urkunde Anmerkung: - Für Mitarbeiter des Verbandes und seiner Gliederungen. - Bedingung: - 10jährige Verdienste um den BLSV und seine Gliederungen. - Stand: 27. Juli 2015

1984Karl Heinz UTZTSV Sonthofen 1862 e.V.
Zurück zum Anfang


2. Stufe = Ehrennadel in Silber mit Gold und Urkunde Anmerkung: - Für Mitarbeiter des Verbandes und seiner Gliederungen. - Bedingung: - 15jährige Verdienste um den BLSV und seine Gliederungen. - Stand: 12. Dezember 2005

Zurück zum Anfang


3. Stufe = Ehrennadel in Gold und Urkunde Anmerkung: - Für Mitarbeiter des Verbandes und seiner Gliederungen. - Bedingung: - 20jährige Verdienste um den BLSV und seine Gliederungen. - Stand: 27. Juli 2015

1989- Heinrich LANGEFC Haunstetten 1950 e.V.
2002- Heinz SCHRALLDJK Friedberg 1957 e.V.Urkunde vom 01.05.2002
2010- Anton HÖGELESportkreis Cham /Opfbysp Nr.52, 28.12.2010, Seite 12
2010- Maximilian KARLLeichtathletik Bezirk /Opfbysp Nr.52, 28.12.2010, Seite 12
Zurück zum Anfang


4. Stufe = Ehrennadel in Gold mit kleinem Kranz und Urkunde Anmerkung: - Für Mitarbeiter des Verbandes und seiner Gliederungen. - Bedingung: - 25jährige Verdienste um den BLSV und seine Gliederungen. - Stand: 17. Februar 2017

1994- Karl Heinz UTZTSV Sonthofen 1863 e.V.
2007- Horst KREMELTSV Blaichach 1862 e.V.Urkunde vom 28.02.2007
2008- Heinz SCHRALLDJK Friedberg 1957 e.V.Urkunde vom 15.06.2008
2008- Rudolf WAGNERBLSV Bezirk Mittelfrankenbysp Nr. 8 vom 19.02.2008, S. 5
2008- Günter STARKBLSV Bezirk Mittelfrankenbysp Nr. 8 vom 19.02.2008, S. 5
2008- Elisabeth FRANKBLSV Bezirk Mittelfrankenbysp Nr. 8 vom 19.02.2008, S. 5
2009- Erwin KÜHNLEINSportabzeichen-Bezirksreferent Ofrbysp Nr. 13 vom 24.03.2009, S. 10
2010- Hildegard VIERACKERSportkreis Neumarkt /Opfbysp Nr.52, 28.12.2010, Seite 12
2014- Georg BIRKNERBLSV Sportkreis Günzburg /Schwbysp Nr.7, 11.02.2014, Seite 14
2017- Gerhard WASCHLERBLSV Sportkreis Passau /NbyBLV-Homepage am 14.02.2017
Zurück zum Anfang


5. Stufe = Ehrennadel in Gold mit großem Kranz und Urkunde Anmerkung: - Für Mitarbeiter des Verbandes und seiner Gliederungen. - Bedingung: - 30jährige Verdienste um den BLSV und seine Gliederungen. - Stand: 27. Juli 2015

1999- Karl Heinz UTZSkiclub Sonthofen 1909 e.V.
2001- Gerhard SCHÄTZLEIN *1936BLSV Kreis Rhön-Grabfeld /Ufrbysp Nr. 3 vom 17.01.2012, S. 14
2005- Lorenz STEINLESV Mindelzell 1972 e.V.
2006- Anton BLÖCHLTSV Bad Reichenhall 1862 e.V.bysp Nr.8/2006/S.9
2006- Josef LOBENHOFEREhrenvorsitzender des Sportbezirkes Opfbysp Nr.9/2006/S.7
2006- Elfriede LECHNERBLSV Sportkreis Fürthbysp Nr. 3 vom 16.01.2007, S. 7
2007- Hubert MÜLLERBLSV Bezirk Schwabenbysp 2007
2008- Reinhard DOBLERBLSV Bezirk Mittelfrankenbysp Nr. 8 vom 19.02.2008, S. 5
2008- Helga LAUSECKERBLSV Bezirk Mittelfrankenbysp Nr. 8 vom 19.02.2008, S. 5
2008- Norbert SPECHTBLSV Bezirk Oberfrankenbysp Nr. 50, S. 12
2009- Dr. Josef LANGENBACHTSV Krumbach /Schwabenbysp Nr. 3 vom 13.01.2009, S. 10
2009- Peter RÜCKERTstv. BLSV Bezirksvorsitzender /Ofrbysp Nr. 13 vom 24.03.2009, S. 10
2012- Heinz HOFMANNEhrenvors. im BLSV Sportkreis Bamberg /Ofrbysp Nr. 44 vom 30.10.2012, S. 14
2012- Hans RÜGAMERTV 1873 Würzburg /Ufrbysp Nr. 44 vom 30.10.2012, S. 17
Zurück zum Anfang


6. Stufe = Ehrennadel in Gold mit silbernem Lorbeerblatt und Urkunde Anmerkung: - Für Mitarbeiter des Verbandes und seiner Gliederungen. - Bedingung: - 35jährige Verdienste um den BLSV und seine Gliederungen. - Stand: 27. Juli 2015

1999- Karl Heinz UTZSkiclub Sonthofen 1909 e.V. /Schw
2007- Josef SEBALDSportabzeichen Referent Kreis AugsburgTGVA BL 2008, Seite 4
2007- Brigitte LASKEBLSV Kreisvorsitzende Aichach/Friedbergbysp Nr. 50 vom 11.12.2007
2008- Heinrich LANGEFC Haunstetten 1950 e.V. /Schw
2008- Gerhard GÖTZBLSV Bezirk Mittelfrankenbysp Nr. 8 vom 19.2.2008, S.5
2008- Siegfried LEITELBLSV Bezirk Mittelfrankenbysp Nr. 8 vom 19.2.2008, S.5
2008- Walter HETZBLSV Bezirk Oberfrankenbysp Nr. 8 vom 19.2.2008, S.7
2008- Paul LEICHTBLSV Bezirk Unterfrankenbysp Nr. 11 vom 11.3.2008, S.5
2008- Rudolf GREINBLSV Bezirk Unterfrankenbysp Nr. 11 vom 11.3.2008, S.5
2008- Helmut SPATHBLSV Sportkreis Donau-Riesbysp Nr. 18 vom 29.04.2008, S.6
2009- Erich KOLBBLSV Bezirksrechtsausschuß Ofrbysp Nr. 13 vom 24.03.2009, S. 10
2014- Dr. Josef LANGENBACHBLSV Sportkreis Günzburgbysp Nr. 7 vom 11.2.2014, S.14
2014- Wolfgang SCHOEPPEBezirk Mittelfrankenbysp Nr. 21 vom 20.05.2014, S.5
Zurück zum Anfang


7. Stufe = Ehrennadel in Gold mit goldenem Lorbeerblatt und Urkunde Anmerkung: - Für Mitarbeiter des Verbandes und seiner Gliederungen. - Bedingung: - 40jährige Verdienste um den BLSV und seine Gliederungen. - Stand: 27. Juli 2015

2005- Albert SCHMID *1918-M87LAZ Kreis Günzburg, gegr. 1970 /Schwbysp Nr/51/52 vom 20.12.2005
2006- Manfred ORTLIEBTSV Klosterlechfeld /SchwSAZ vom 12.12.2006
2007- Bernd KRÄNZLE *1942BLSV Bezirksvorsitzender SchwabenAZ vom 01.06.2007
2008- Hans NEUMEUERBLSV Bezirk Mittelfrankenbysp Nr. 8 vom 19.2.2008, S.5
2008- Hans REIßERBLSV Bezirk Mittelfrankenbysp Nr. 8 vom 19.2.2008, S.5
2008- Wolfgang BLASCHEKBLSV Bezirk Oberbayernbysp Nr. 13/14 vom 1.4.2008, S.7
2010- Karl Heinz UTUBLSV Bezirk Schwabenbysp Nr. 4 vom 25.01.2011, S.8
2012- Josef (Sepp) ARBESTSV Wülfertshausen /Ufrbysp Nr. 43 vom 23.10.2012, S.15
2014- Herbert FRANKESpoprtkreis Lichtenfels /Ofrbysp Nr. 11 vom 11.03.2014, S.10
Zurück zum Anfang


8. Stufe = Ehrennadel in Gold mit Brillanten Anmerkung: - Diese Ehrennadel ist die zweithöchste Auszeichnung, die der BLSV verleiht. - Träger können höhstens 10 lebende Persölichkeiten sein. - Sie wird durch das Präsidium an Verbandsmitglieder verliehen, die sich über den üblichen Rahmen hinaus Verdienste um den Sport erworben haben. - Stand: 27. Juli 2015

2013- Horst TRÖTSCHER *19??TSV Hof /Ofr40 Jahre im Ehrenamtbysp Nr.1/2 vom 7.1.2014


9. Stufe = Ehrennadel in Gold mit Brillanten und Kranz Anmerkung: - Diese Ehrennadel ist die zweithöchste Auszeichnung, die der BLSV verleiht. - Träger können höchstens 10 lebende Persönlichkeiten sein. - Sie wird durch das Präsidium an Verbandsmitglieder verliehen, die sich über den üblichen Rahmen hinaus Verdienste um den Sport erworben haben. - Stand: 26. Juni 2015

1995- Anton KUSTER *1922-M86 - †2009BLSV Kreis Donau-Ries /Schw63 Jahre im Ehrenamt
2005- Georg DORA *1925-M80TV Burgkunstadt /Ofr59 Jahre im Ehrenamt
2005- Josef GRAU *1928-M77TSV Klardorf /Opf50 Jahre im Ehrenamt
2005- Winfried BRENNER *19??TV/DJK Hammelburg e.V./Ufr50 Jahre im Ehrenamtbysp Nr.10/2006, S.6
2005- Herbert BURKHOLZ *19??Vers.SV Forchheim 1958 e.V. /Ofr40 Jahre im Ehrenamtbysp Nr.10/2006, S.6
2007- Dr. Albert SCHMÖGER *1936-M71TC Riemerling /Obb55 Jahre im Ehrenamtbysp Nr.49/2007, S.17
2008- Gerd TSCHOCHHEI2004-2008 im BLSV-Präsidiumbysp Nr.23 vom 3.6.2008
2009- Dietrich WINTERBAUER *1935-M7558 Jahre im Ehrenamtbysp Nr.24 vom 15.6.2010
2010- Heinz WITZGAL SG Gösmes-Walberngrün /Ofr55 Jahre im Ehrenamtbysp Nr.48 vom 30.11.2010
2012- Bernd KRÄNZLE *1942-M70BLSV Bez.Vors. Schwaben40 Jahre im Ehrenamtbysp Nr.42 vom 16.10.2012
2013- Hermann PAUL *19??TSV Hof /Ofr40 Jahre im Ehrenamtbysp Nr.1/2 vom 7.1.2014
2015- Klaus LASKE *19??TSV 1868 Aichach /Schw45 Jahre im Ehrenamtbysp Nr.26 vom 23.06.2015
Zurück zum Anfang


10. Stufe = Ehrennadel in Platin mit Urkunde Anmerkung: - Bisher nur an 6 Personen auf Landesebene überreicht - so im bysp.Nr.48 vom 24.11.2015, S. 13 - Sie wird durch das Präsidium an Verbandsmitglieder verliehen, die sich über den üblichen Rahmen hinaus Verdienste um den Sport erworben haben. - Stand: 22. Februar 2017

2015- Wilhelm (Willi) SCHWANKLRegen /Nby50 Jahre im Ehrenamtbysp Nr.48/2015, S.13
2016- Manfred ORTLIEBKlosterlechfeld /Schw50 Jahre im EhrenamtAZ: 24.11.2016, Seite 8
2017- Hans (Johann) REIßERBLSV Bez.Mittelfranken45 Jahre im Ehrenamtbysp Nr.5/2017, S.11
Zurück zum Anfang


11. Stufe = Ehrenring des BLSV und Urkunde Anmerkung: - Der goldene Ehrenring ist die höchste Auszeichnung, die der BLSV zu vergeben hat. - Träger können höchstens 5 lebende Verbandsangehörige sein. - Er wird durch das Präsidium an Persönlichkeiten des Verbandes mit höchsten Verdiensten um den Sport verliehen. - Stand: 02. Februar 2014

Zurück zum Anfang


1. Stufe = Jugendleiternadel in Silber Anmerkung: - Bedingung: Im Allgemeinen eine mindestens 5jährige ununterbrochene, verdienstvolle und nicht nur fachtechnische Jugendleitertätigkeit im Verein oder auf Kreis-, Bezirks- oder Landesebene des BLSV und seiner Fachverbände. Die Ehrung ist ab dem 21. Lebensjahr möglich - Stand: 05. April 2008

1972- Karl Heinz UTZTSV Sonthofen 1862 e.V.
1984- Horst KREMELTSV Blaichach 1862 e.V.
1992- Hans-Wilhelm VOGTESV Augsburg 1927 e.V.
Zurück zum Anfang


2. Stufe = Jugendleiternadel in Silber mit Gold Anmerkung: - Bedingung: Im Allgemeinen eine mindestens 10jährige ununterbrochene, verdienstvolle und nicht nur fachtechnische Jugendleitertätigkeit im Verein oder auf Kreis-, Bezirks- oder Landesebene des BLSV und seiner Fachverbände. - Stand: 05. April 2008

1980- Karl Heinz UTZTSV Sonthofen 1862 e.V.
1984- Hans-Wilhelm VOGTESV Augsburg 1927 e.V.
1993- Horst KREMELTSV Blaichach 1862 e.V.
Zurück zum Anfang


3. Stufe = Jugendleiternadel in Gold Anmerkung: - Bedingung: Im Allgemeinen eine mindestens 15jährige ununterbrochene, verdienstvolle und nicht nur fachtechnische Jugendleitertätigkeit im Verein oder auf Kreis-, Bezirks- oder Landesebene des BLSV und seiner Fachverbände. - Stand: 13. Dezember 2005

1984- Karl Heinz UTZTSV Sonthofen 1862 e.V.
2001- Horst KREMELTSV Blaichach 1862 e.V.
Zurück zum Anfang


3. Stufe = Jugendleiternadel in Gold mit Kranz Anmerkung: - Bedingung: Im Allgemeinen eine mindestens 20jährige ununterbrochene, verdienstvolle und nicht nur fachtechnische Jugendleitertätigkeit im Verein oder auf Kreis-, Bezirks- oder Landesebene des BLSV und seiner Fachverbände. - Stand: 13. Dezember 2005

1998- Karl Heinz UTZSkiclub Sonthofen 1909 e.V.
2003- Horst KREMELTSV Blaichach 1862 e.V.
Zurück zum Anfang


1. Stufe = Jugend-Ehrungsplakette in Bronze Anmerkung: - Bedingung: Diese Plakette wird an Persönlichkeiten verliehen, die sich durch ideelle oder materielle Verdienste um die Jugendarbeit im Sport besonders verdient gemacht haben. - Stand: 12. Dezember 2005

Keine Daten im Archiv
Zurück zum Anfang


2. Stufe = Jugend-Ehrungsplakette in Silber Anmerkung: - Bedingung: Diese Plakette wird an Persönlichkeiten verliehen, die sich durch ideelle oder materielle Verdienste um die Jugendarbeit im Sport besonders verdient gemacht haben. - Am 27.02.2015 wurde KREMEL mit der BLSV Verdienstplakette in Silber mit Urkunde der BSJ geehrt. - Stand: 27. Februar 2015

2015- Horst KREMELTSV Blaichach 1862 e.V.
Zurück zum Anfang


3. Stufe = Jugend-Ehrungsplakette in Gold Anmerkung: - Bedingung: Diese Plakette wird an Persönlichkeiten verliehen, die sich durch ideelle oder materielle Verdienste um die Jugendarbeit im Sport besonders verdient gemacht haben. - Stand: 12. Dezember 2005

Keine Daten im Archiv
Zurück zum Anfang


1. Stufe = BLSV-Verdienstplakette in Bronze Anmerkung: - Bedingung: Diese Plakette wird an Persönlichkeiten verliehen, die sich durch ideelle oder materielle Verdienste um den Sport im allgemeinen besonders verdient gemacht haben. - Stand: 13. Februar 2008

2007, 10.02.IBL Präsident Rolf SONDEREGGER, Schweiz
2007Wilfried MATZKETG Viktoria AugsburgTGVA BL 2008, Seite 4
2007Franz NEUHÄUSERAugsburger Allgemeine ZeitungTGVA BL 2008, Seite 4
Zurück zum Anfang


2. Stufe = BLSV-Verdienstplakette in Silber Anmerkung: - Bedingung: Diese Plakette wird an Persönlichkeiten verliehen, die sich durch ideelle oder materielle Verdienste um den Sport im allgemeinen besonders verdient gemacht haben. - Stand: 03. Mai 2008

2008Ernst SCHUSTERBgm. Markt Thälmassing /Mfrbysp Nr. 18, 29.04.2008, S. 6
2008Rolf-Peter HOENENVorstandssprecher HUK COBURG /Mfrbysp Nr. 18, 29.04.2008, S. 6
Zurück zum Anfang


3. Stufe = BLSV-Verdienstplakette in Gold Anmerkung: - Bedingung: Diese Plakette wird an Persönlichkeiten verliehen, die sich durch ideelle oder materielle Verdienste um den Sport im allgemeinen besonders verdient gemacht haben. - Stand: 01. Juli 2016

????Dr. Theo KÖRNER /SchwabenLandrat a.d.bysp Nr. 30 vom 22.07.2008
????Albert KLING /SchwabenAltbürgermeister von Friedbergbysp Nr. 30, vom 22.07.2008
2006Prälat Dr. Wilhelm IMKAMPWallfahrtsdirektor - Sportkreis Günzburg
2006Johann ANGERERRegierungspräsident von Oberfrankenbysp Nr. 50 vom 12.12.2006
2007Friedrich HÖLZLStellv. Landrat Augsburg-Landbysp Nr. 46 vom 12.11.2007, S. 13
2008Jürgen REICHERTBezirkstagspräsident von Schwabenbysp Nr. 9 vom 26.02.2008, S. 5
2008Ludwig SPREITZEROberpfalzbysp Nr. 11 vom 11.03.2008, S. 7
2008Hannes MEISINGERTSV 1868 Aichach/Schwabenbysp Nr. 30 vom 22.07.2008
2014Walter PACHEVorst. Sparkasse Günzburg-Krumbachbysp Nr. 7 vom 11.02.2014, S.14
Zurück zum Anfang


BLSV - Ruth-BROSCHE-Preis Anmerkung: - Anlässlich zum 60ährigen Bestehen des BLSV-Frauenbeirates wurde dieser Preis gestiftet. Ruth BROSCHE, (geb. Giebels) *09.03.1927 - †26.06.2016 - aus Friedberg/Bay war langjährige Vorsitzende des BLSV-Frauenbeirates und hat von den 70er bis in die 90er Jahre ihre ganze Erfahrung und Arbeitskraft in ihre Frauenarbeit eingebracht. Ruth BROSCHE ist für ihre Verdienste selbst mehrfach ausgezeichnet worden, unter anderem mit dem Bayerischen Verdienstorden 1994 durch den damaligen Bayerischen Ministerpräsidenten, Edmund Steuber. - Dieser vom BLSV gestiftete Preis wurde erstmals im Jahre 2008 vergeben. - Stand: 02. Juli 2016

2008 - Lydia SIGLBLSV-Vizepräsidentinbysp Nr. 13/14 vom 01.04.2008, Seite 5
Zurück zum Anfang


Sportabzeichen-Prüfernadel in Bronze Anmerkung: Diese Ehrung gibt es in Schwaben nicht mehr Stand: 10. März 2015

Zurück zum Anfang


Sportabzeichen-Prüfernadel in Silber Stand: 21. November 2009

2009Josef BRUGGERSV Bidingen e.V./Schw18.11.2009
2009Armin SCHÄFTNERSC Untrasried e.V./Schw18.11.2009
Zurück zum Anfang


Sportabzeichen-Prüfernadel in Gold Stand: 01. April 2017

2002Heinrich LANGE † 2005TSV Graben e.V./Schw
2002Brunhilde VOGTCSC Batzenhofen-Hirblingen 1948 e.V./SchwBronze/1984, Silber/1989
2004Fritz BRUNHUBERTSV Pfronten e.V./Schw
2005Heinz RINDERLETSV Aitrang e.V./Schw
2005Rotraud KANITZTSV Oberbeuren e.V./Schw
2005Dieter MEHRMANNTV Kaufbeuren 1858 e.V./Schw
2007Elfriede DAUCHERT/Opf
2007Johannes PFENDERTSV Buching e.V./Schw
2007Siegfried KRATZTSV Oberbeuren e.V./Schw
2007Wilhelm HELMERTSV TSV Trauchgau e.V./Schw
2016Heinrich LANGEFußball Club Haunstetten 1950 e.V./Schw50 Jahre Prüfer
2016Karl KRÄMERTSV Klosterlechfeld 1957 e.V./Schw 50 Jahre Prüfer
2016Martin BÄUMLERDJK Weiden/Opf60 Jahre Prüfer
Zurück zum Anfang


Sportabzeichen-Prüfernadel in Gold mit Kranz Stand: 24. Juli 2015

2004Emil GAYTSV Pfronten e.V./Schw
2004Karl KOSAKEWITZTSG Füssen e.V./Schw
2004Karl Heinz UTZSkiclub Sonthofen 1909 e.V./SchwSilber/1990, Gold/1998
2005Winfried BRENNER *19??TV/DJK Hammelburg e.V./Ufrbysp Nr.10/2006, S.6
2006Heinz OSWALDTV 1858 Kaufbeuren e.V./Schw
2007Otto HUTTNERTSV Marktoberdorf e.V./Schw
2009Georg ALLRAMSEDERTSV Marktoberdorf e.V./Schw
Zurück zum Anfang


Deutsches Sportabzeichen - Geschichte Anmerkungen: Die Entwicklung des Deutschen Sportabzeichens in chronologischer Zeitfolge 1912 - Carl DIEM macht einen sportlichen Besuch nach Schweden. - Hier wird ihm das im Jahre 1907 geschaffene "Sportabzeichen für vielseitige Leisungen" vorgestellt. - Er war von diesem Schwedischen Sportorden so beeindruckt, dass er dies auch für Deutschland gut fände. - Nach seiner Rückkehr hatte er dem Deutschen Reichsausschuß für Olympische Spiele die Schaffung eines "Sportordens" vorgeschlagen. - Es wurde von den für den Sport zuständigen für gut befunden und so sollte auch für Deutschland ein solches Abzeichen geschaffen werden. Nun ging es um den Namen dieses neuen Sportordens und es gab verschiedene Vorschläge: - Olympisches Sportabzeichen - Deutsches Turn- und Sportabzeichen - Deutsches Sportabzeichen - Auszeichnung für vielseitige Leistungen auf dem Gebiet für Leibesübungen 1913 - Erstmals wird dieser neu geschaffene Sportorden nach Erfüllung aller geforderten 4 Leistungsgruppen - ohne Schwimmen - vorerst nur an Männer ausgegeben, die Gemeinschaften des Sportes angehörten. - Es wurde in drei Stufen vergeben: Bronze, Silber und Gold. - Bronze als Erstverleihung - Silber nach viermaliger Wiederholung - Gold nach Vollendung des 32. Lebensjahres 1919 - Nach dem Ersten Weltkrieg wurde die Verleihung des Sportabzeichens wieder aufgenommen. 1920 - Nun kam als 5. Leistungsgruppe auch der Nachweis über die Schwimmfertigkeit hinzu. Es kam zu einer Namensänderung und wurde nun als "Deutsches Turn- und Sportabzeichen" verliehen. 1921 - Nun konnte jeder Deutsche sich um dieses Sportabzeichen bewerben. Männer und erstmals auch Frauen. 1925 - Neu - jetzt konnte auch ein "Reichsjugendabzeichen" für Jungen erworben werden. 1927 - Jetzt konnten auch die Mädchen das "Reichsjugendabzeichen" erwerben. 1934 - Namensänderung in "Reichssportabzeichen" 1944 - Mit dem Zusammenbruch des letzten Weltkrieges ging in Deutschland das "Reichssportabzeichen" und das "Reichsjugendsportabzeichen" - unter. 1948 - Einige Landessportbünde - NW : HH : SH : BW - begannen nun auf Länderebene wieder mit der Verleihung des "Deutschen Sportabzeichens" und "Landessportabzeichen". 1949 - Die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sport (ADS) entwickelte Richtlinien für ein einheitliches "Bundessportabzeichen" heraus welches durch die Landessportbünde zu verleiehn war. Folgende Landessportbünde nahmen die Verleihung nach den Richtlinien der ADS - vor: Bremen - Hessen - Pfalz - Rheinhessen - Rheinland und Niedersachsen. Bayern ging einen eigenen Weg und schuf das "Bayerische Sportleistungs Abzeichen". Der Erwerb dieses Abzeichens mußte dann 2013 auf Druck des Deutschen Sportbundes eingestellt werden. 1952 - Wurde am 26.01. in München - anläßlich der Jahrestagung des Deutschen Sportbundes die "Einführung eines Bundeseinheitlichen Deutschen Sportabzeichens" als Fünfkampf beschlossen. Ab dem 01. April 1952 wurde das Prüfungs- und Verleihungswesen den Landessportbünden übertragen. Dieses Deutsche Sportabzeichen wurde gegliedert in: - 1. Deutsches Sportabzeichen für Männer und Frauen in Bronze - Silber und Gold - 2. Deutsches Jugenbdsportabzeichen in zwei Altersklassen 15 mit 16 Jahre und 17 mit 18 Jahre - 3. Deutsches Sportabzeichen in Gold mit den Zahlen der Wiederholung 5 - 10 - 15 und so weiter. 1956 - Am 14.01. wird eine dritte Jugendklasse eingeführt und somit gibt es nun: - das Bronzeabzeichen für die 13- und 14-jähringen - das Bronzeabzeichem mit Silberkranz für die 15- und 16-jährigen - das Silberabzeichen für die 17- und 18-jährigen 1957 - Nun wird das Prüfungswesen für den Bereich der "Bundeswehr" in die Verantwortung des Bundesverteidigungsministeriums vergeben. 1959 - Ab diesem Jahr wird ein Jugendsportabzeichen in Gold eingeführt. Jugendliche, die 5 Jahre hindurch die Bedingungen erfüllen - können dieses Goldabzeichen erwerben. 1966 - Die Erwerber des Deutschen Jugendsportabzeichens in Silber sind berechtigt, das Europäische Jugendsportabzeichen" zu tragen. 1969 - Es kam zur Einführung des "Deutschen Schülersportabzeichens" in zwei Altersklassen: - In Bronze im Alter von 8 mit 10 Jahren - in Silber im Alter von 11 mit 12 Jahren 1976 - Es wurde ein Schülersportabzeichen in Gold eingeführt. Verleihung nach drei erfolgreichen Prüfungen. 2013 - Das bundeseinheitliche Deutsche Sportabzeichen wird anläßlich des 100jährigen Bestehens neu aufbereitet. Aus den bisherigen 5 Sportgruppen wurden Vier: - Gruppe AUSDAUER - Gruppe KRAFT - Gruppe SCHNELLIGKEIT - Gruppe KOORDINATION Es kann verliehen werden: - Als Deutsches Sportabzeichen für Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren (Jungen und Mädchen) - Als Deutsches Sportabzeichen für Erwachsene ab dem Jahr, in dem das 18. Lebensjahr vollendet wird. Die bisher verliehenen Ländersportabzeichen werden nun endgültig abgeschafft. Hinweis: Die obigen Angaben wurden teilweise aus der Jubiläumsschrift des Deutschen Sportbundes (DSB) "25 Jahre Deutsches Sportabzeichen 1952 - 1976" entnommen. - Stand: 21. Juli 2016

Zurück zum Anfang


Deutsches Sportabzeichen mit Zahl 45 bis 49
Anmerkungen: - 45 Mal oder öfter erworben. - In der Rubrik - 1.x erworben bedeutet - 1.x45./Jahreszahl - das Jahr in welchem das Sportabzeichen mit der Zahl 45 erstmals verliehen wurde - 46.x/Jahreszahl - das Jahr in welchem das Sportabzeichen zum 46.x usw. verliehen wurde - Ab 01.01.2013 gelten die neuen Bedingungen - Es wird nun in drei Stufen vergeben - ähnlich wie bis 2012 das Bayerische Sportleistungsabzeichen - Hinweis: Im Jahre 1976 wird in Bayern erstmals das Deutsche Sportabzeichen "Mit der Zahl 40" verliehen. Herr Wilhelm KALDE *1915-M61 - vom TSV Sonthofen - war der erste Bayerische Athlet - der dies erreichte. - Stand: 14. Februar 2017

Jahr - Mit ZahlVorname, NameWohnort, Verein1.x erworbenArchiviert im
-
2004 - 45. Mal - Gunar UMANN *1942- TSV Lindau (Bo) 1850 e.V. /Schwam 22.11.2004
2005 - 45. Mal - Jörg HERGESELL *1944- Oberstdorf /Schwam 17.11.2005
2008 - 45. Mal - Günter RUCKRIEGEL *1945- SC 1862 Donauwörth e.V. /Schw
2008 - 45. Mal - Richard DALLABRIDA *1926- Senden, Reha Sport Senden /Schw
2009 - 45. Mal - Franz EPPLE *1923- TSV Dietmannsried /Schw
2009 - 45. Mal - Helmut KIRSEBAUER *1925- Als Gast in Schw aus Hannover /NI
2009 - 45. Mal - Volker HELLMANN *19 ??- Landshut /Nbybysp 21/2010
2012 - 45. Mal - Werner HÖFLER- TSV Zirndorf /Mfr1.x45./2012bysp Nr. 10 v.5.3.2013, S.14
2012 - 45. Mal - Walter HUBER- TSV Zirndorf /Mfr1.x45./2012bysp Nr. 10 v.5.3.2013, S.14
2012 - 45. Mal - Manfred BENKEL- TSV Brannenburg /Obb1.x45./2012bysp Nr. 23 v.4.6.2013, S.13
2014 - 45. Mal - Peter van RENSEN *1934- TSV Feldafing /Obb1.x45./2014bysp Nr. 25 vom 16.06.2015, S.18
2015 - 45. Mal - Kurt HEINOLD *19??- TB Weiden /Opf1.x45./2015bysp Nr. 12 vom 22.3.2016, S.12
-----
2009 - 46. Mal - Dr. Klaus WUCHERER *1944- LAC Quelle Fürth 1969 e.V. /Mfr1.x45./2008
2009 - 46. Mal - Heidi PRATSCH *1934- SV Germering e.V. /Obb1.x45./2008
2011 - 46. Mal - Heinrich ASCHENBRENNER *1938- Füssen /Schw
2012 - 46. Mal - Josef ARBES- TSV Wülfertshausen /Ufr1.x45./2011
2013 - 46. Mal - Heinz OSWALD- TV Kaufbeuren /Schw1.x45./2012
2013 - 46. Mal - Franz MILTENBERGER- TSV Amorbach /Ufr1.x45./2012bysp Nr.11 v.11.3.2014, S.13
2014 - 46. Mal - WINGÄRTNER- Erding /Obb1.x45./2013bysp Nr. 25 vom 16.06.2015, S.18
-----
2014 - 47. Mal - Heinz OSWALD *1921- TV Kaufbeuren /Schw.-Urk.Nr.306203
-----
2015 - 48. Mal - Günther BENDA *1945- Langeringen /Schw.1.x45./2012AZ, Nr.42 vom 20.02.2016
2015 - 48. Mal - Rudolf SATTLER *19 ?- Aichach /Schw.1.x45./2012bysp Nr.51/52, S17
-----
2013 - 49. Mal - Siegfried KRATZ *1941- TSV Oberbeuren /Schw1.x45./2009
2013 - 49. Mal - Horst ULLRICH *1947- MTV Ingolstadt1.x45./2009
2016 - 49. Mal - Günther BENDA *19 ?- SpVV Langeringen1.x45./2011AZ 10.2.2017
Zurück zum Anfang


Deutsches Sportabzeichen mit der Zahl 50 bis 59
Anmerkungen: - 50 Mal oder öter erworben. - In der Rubrik - 1.x erworben bedeutet - 1.x45./Jahreszahl - das Jahr in welchem das Sportabzeichen mit der Zahl 45 erstmals verliehen wurde - 1.x50./Jahreszahl - das Jahr in welchem das Sportabzeichen mit der Zahl 50 erstmals verliehen wurde - Ab 01.01.2013 gelten die neuen Bedingungen - Es wird nun in drei Stufen vergeben - ähnlich wie bis 2012 das Bayerische Sportleistungsabzeichen - Stand: 01. April 2017

Jahr - Mit ZahlVorname, NameWohnort, Verein1.x erworbenArchiviert im
-----
2006 - 50. Mal - Horst ZIESENHENNE- Bayreuth /Ofrbysp Nr.10/2006
2006 - 50. Mal - Hans H. ALBERS *1933- Friedberg/BY /Schwam 13.11.2006
2006 - 50. Mal - Dieter SCHMIEDECK *1934- Dillingen (Do) /Schwam 06.12.2006
2007 - 50. Mal - Manfred SCHWINDWOLF- Oberpfalzbysp Nr.28/2007
2007 - 50. Mal - Erich NIEDERMEIER- TV Reutin /Schw1.x45/2002bysp Nr.46/2007
2007 - 50. Mal - Klaus MATERN *1938- TV Bad Hindelang /Schw1.x50/2007bysp Nr.46/2007
2007 - 50. Mal - Georg HIRSCH *1939- Post-SV Bayreuth /Ofrbysp Nr.1/2008
2008 - 50. Mal - Rudolf ÖLAND *1940 - Lauingen (Do) /Schw1.x45./2002
2009 - 50. Mal - Gunar UMANN *1942- TSV Lindau (Bo) /Schw
2011 - 50. Mal - Heidrun vom BOVERT *1938- TSG Füssen /Schw1.x45./2006
2012 - 50. Mal - Hans LARISCH *1933- München /Obbbysp Nr.10/2013, S.14
2012 - 50. Mal - Karl WÖRNER *1941- Ramsenthal bei Bayreuth/Ofrbysp Nr. 10-2012, S.15
2012 - 50. Mal - Josef OBERMAIER- TSV Hohentann /Obbbysp Nr. 23-2013, S.13
2012 - 50. Mal - Günther URBAN- Sportkreis München Stadt /Obb1.x45./2007bysp Nr.27/2013, S.13
2013 - 50. Mal - Erwin FRÖHLING- Sportkreis München Stadt /Obb1.x50./2008bysp Nr.48/2014, S.16
2014 - 50. Mal - Heidi PRATSCH *1934- SV Germering /Obb1.x45./2009
2014 - 50. Mal - Bernhard SAURENBACH 1946- SG Siemens Amberg /Opf1.x45./2009
2014 - 50. Mal - Siegfried KRATZ *1941- TSV Oberbeuren /Schw.-Urk.Nr.293178
2015 - 50. Mal - Brigitte SCHMIDT *1939- TSV Trauchgau1.x45./2010
2015 - 50. Mal - Prof.Dr. Wolfgang HASENPUSCH *1947- TV Kahl /Ufr-bysp Nr.48/2015, S.15
2015 - 50. Mal - Peter PÖHNERT- Gunzenhausen /Mfr-byap Nr.48/2015, S.15
2015 - 50. Mal - Johann EDER *19 ?- Eichstätt /Obb1.x45./2010bysp Nr.51/52-2015, S.16
2015 - 50. Mal - Peter PÖHNERT *19 ?- Weißenburg /Mfr1.x45./2010bysp Nr.24-2016, S.16
2015 - 50. Mal - Michael WINKLER *19 ?- Wulfertshausen /Schw1.x45./2010bysp Nr.19-2016, S.13
2016 - 50. Mal - Gabriele MOSER *1944- MBB-SG Augsburg /Schw1.x45./2011AZ Nr.212 vom 13.9.2016
-----
2009 - 51. Mal - Manfred HARTUNG *1939- Germering /Obb1.x50./2008
-----
2005 - 52. Mal - Winfried BRENNER *19?? - TV/DJK Hammelburg /Ufrbysp Nr.10/2006
2014 - 52. Mal - Klaus-Peter FRITSCH *1938 - TSV Pfronten /Schw--Urk.Nr.315365
2016 - 52. Mal - Horst ULLRICH *1947- MTV Ingolstadt /Obb1.x50./2014Urk.1-116379-578079
-----
2008 - 53. Mal - Jürgen VOGELSANG *1936- ohne Verein?bysp Nr.18/2008
-----
2008 - 54. Mal - Eugen EBLE *1917- TuS Töging /Obb1.x50./2003bysp Nr.18/2009
2015 - 54. Mal - Heinz BURKHART *19??- BLSV Bez. /Nby1.x50./2011bysp Nr.11 vom 15.3.2016, S.13
-----
2009 - 55. Mal - Heinz RANDERATH *19 ?- Fürstenfeldbruck /Obbbysp Nr.51-52/2009, S.16
2013 - 55. Mal - Rosi GEIER *19??- Bezirk Niederbayern1.x50./2008bysp Nr.4/2014, S.16
2013 - 55. Mal - Konrad SEEHUBER *19??- Kulmbach /Ofr1.x50./2008bysp Nr.21/20.5.2014, S.14
2013 - 55. Mal - Wolf KUTZBACH *19??- TuS Prien /Obb1.x50./2008bysp Nr.19/6.4.2014, S.15
2016 - 55. Mal - Johann HIRSCHMANN *1937- DJK Augsburg Nord /Schw1.x50./2011AZ Nr.212 vom 13.9.2016
2016 - 55. Mal - Axel BARTH *19 ?- TSV Bad Wörishofen /Schw1.x50./2011bysp Nr.51/52 vom 27.12.2016, S.16
2016 - 55. Mal - Heinz BURKHART *19 ?- BLSV Kreis Deggendorf /Nby1.x50./2011bysp Nr.8 vom 21.02.2017, S.14
-----
2014 - 56. Mal - Heinrich ASCHENBRENNER *1938- TSG Füssen /Schw1.x50./2012Urk.Nr.292753
-----
2016 - 59. Mal - Heinrich LANGE *1938 - FC Haunstetten /Schw1.x55./20127-119746-478147
2016 - 59. Mal - Theodor MÄRZ *1938- Pol.SV Königsbrunn /Schw1.x55./20127-117880-583959
-----
Zurück zum Anfang


Deutsches Sportabzeichen mit der Zahl 60 und öfter
Anmerkungen: - 60 Mal oder öter erworben. - In der Rubrik - 1.x erworben bedeutet - 1.x50./Jahreszahl - das Jahr in welchem das Sportabzeichen mit der Zahl 50 erstmals verliehen wurde - Ab 01.01.2013 gelten die neuen Bedingungen - Es wird nun in drei Stufen vergeben - ähnlich wie bis 2012 das Bayerische Sportleistungsabzeichen - Stand: 01. April 2017

Jahr - Mit ZahlVorname, NameWohnort, Verein1.x erworbenArchiviert im
2012 - 60. Mal - Werner WULFF- Sportkreis München Stadt /Obb1.x55./2007bysp Nr.27/2013, S.13
2015 - 60. Mal - Inge ORIWOL *19 ? - Sportkreis München-Stadt /Obb1.x50./2005bysp Nr.17/2015, S.11
2016 - 60. Mal - Dieter SCHMIEDECK *1934- TV Gundelfingen /Schw1.x55./2011bys.Nr.11 vom 14.03.2017, Seite 14
2017 - 60. Mal - Heinrich LANGE *1938 - FC Haunstetten /Schw1.x55./2012Urk.Nr.7-119746-600416
---
2016 - 61. Mal - Dieter MEHRMANN *1938 - TV 1858 Kaufbeuren /Schw1.x50./2005Urk.Nr.409195
Zurück zum Anfang


Bayerisches Sportleistungsabzeichen (SLA) in Gold mit Zahl 45 Anmerkungen: - Das Bayerische Sport-Leistungs-Abzeichen wurde im Juli 1949 ins Leben gerufen. - Dieses Bayerische Sportleistungsabzeichen in Gold konnte letztmals im Jahre 2012 gemacht werden. - Zum 31.12.2012 wurde dieses Bayerische Sport-Leistungsabzeichen letztmals vergeben. - Einen Ersatz gibt es ab 01.01.2013 leider nicht mehr. Hinweise: - 45 Mal oder öfter erworben. - In der Rubrik - 1.x erworben bedeutet - 1.x45./Jahreszahl - das Jahr in welchem das Bayr.Sport-Leistungs-Abzeichen mit der Zahl 45 erstmals verliehen wurde - 46.x/Jahreszahl - das Jahr in welchem das Bayr.Sport-Leistungs-Abzeichen zum 46.x usw. verliehen wurde - Stand: 24. Juli 2015

Jahr - Mit ZahlVorname, NameWohnort, Verein1.x erworbenArchiviert im
-----
1998 - 45. Mal - Hans SPIES *1933- Kulmbach /Mfr1.x45./1953bys 30/98
2007 - 45. Mal - Alfred WITTMANN *1934- Ingolstadt /Obb1.x45./2007
2009 - 45. Mal - Wilhelm GREINER *1939- TSV TSV Bad Wörishofen /Schw1.x45./2009
2012 - 45. Mal - Gabriele MOSER *1944- MBB-SG Augsburg /Schw1.x45./2012pers. Mitteilung
2012 - 45. Mal - Rudi SATTLER *19 ?- TSV Aichach /Schw1.x45./2012bysp Nr. 10 v.5.3.2013, S. 15
2012 - 45. Mal - Walter HUBER- TSV Zirndorf /Mfr1.x45./2012bysp Nr. 10 v.5.3.2013, S.14
-----
2012 - 46. Mal - Josef ARBES- TSV Wülfertshausen /Ufr1.x45./2011
-----
2011 - 47. Mal - Siegfried KRATZ *1941- TSV Oberbeuren /Schw1.x45./2009
-----
2012 - 48. Mal - Horst ULLRICH *1947- MTV Ingolstadt /Obb1.x45./2009
2009 - 48. Mal - Anneliese BOECKL *1937- Gautinger SC /Obb1.x45./2006
-----
2009 - 49. Mal - Gundula HABELT *1941- TV Leutershausen /Mfr1.x45./2005
Zurück zum Anfang


Bayerisches Sportleistungsabzeichen (SLA) in Gold mit Zahl 50 und öfter Anmerkungen: - Das Bayerische Sport-Leistungs-Abzeichen wurde im Jahre 1949 ins Leben gerufen. - Dieses Bayerische Sportleistungsabzeichen in Gold konnte letztmals im Jahre 2012 gemacht werden. - Zum 31.12.2012 wurde dieses Bayerische Sport-Leistungsabzeichen letztmals vergeben. - Einen Ersatz gibt es ab 01.01.2013 leider nicht mehr. Hinweise: - 50 Mal oder öfter erworben. - In der Rubrik - 1.x erworben bedeutet - 1.x45./Jahreszahl - das Jahr in welchem das Bayr.Sport-Leistungs-Abzeichen mit der Zahl 45 erstmals verliehen wurde - 1.x50./Jahreszahl - das Jahr in welchem das Bayr.Sport-Leistungs-Abzeichen mit der Zahl 50 erstmals verliehen wurde - Dieses Bayerische Sportleistungsabzeichen (SLA) in Gold konnte letztmals im Jahre 2012 gemacht werden. - Zum 31.12.2012 wurde dieses Bayerische Sport-Leistungsabzeichen letztmals vergeben. - Einen Ersatz gibt es ab 01.01.2013 leider nicht mehr. - Stand: 08. November 2014

Jahr - Mit ZahlVorname, NameWohnort, Verein1.x erworbenArchiviert im
-
2003 - 50. Mal - Hanna KNOPPE *1926- FT Schney /Ofr1.x50./2003
2005 - 50. Mal - Guenter LISSY *1926- TV Reutin /Schw1.x50./2005
2006 - 50. Mal - Erich NIEDERMEIER *1924- TV Reutin /Schw1.x50./2006
2009 - 50. Mal - Gunar UMANN *1942- TSV Lindau (Bo) /Schw1.x50./2009
2010 - 50. Mal - Manfred KONOPKA *1931- LG Hof /Mfr1.x50./2010byspNr.44 ,2.11.2010
2011 - 50. Mal - Dr. Kurt VOGEL *1940- Schweinfurt /Ufr1.x50./2011byspNr4 ,24.1.2012
2011 - 50. Mal - Anneliese BÖCKL *19 ?- Sportkreis Starnberg /Obb1.x50./2011byspNr5 ,31.1.2012
2012 - 50. Mal - Horst LINDACHER- Sportkreis München Stadt /Obb1.x45./2007bysp Nr.27/2013, S.13
-----
2009 - 51. Mal - Günter GLADE *1925- TV Lauf /Mfr1.x50./2008
-----
2008 - 52. Mal - Eugen EBLE *1917- TuS Töging /Obb1.x50./2006
2009 - 52. Mal - Karlheinz SEYERLEIN *1940- TV Leutershausen /Mfr1.x50./2007
-----
2009 - 53. Mal - Sigrid WÖRNER *1938- TV Leutershausen /Mfr1.x50./2006
-----
2012 - 54. Mal - Heinrich ASCHENBRENNER *1938- Füssen /Schw1.x50./2008
2013 - 55. Mal - Konrad SEEHUBER *19 ?- Kulmbach /Ofrbysp Nr.21/20.5.2014, S.13
-----
2012 - 60. Mal - Hans LARISCH *1933- München /Obb1.x55./2007, 1.x50./2002bysp Nr.10 v.5.3.2013, S.14
Zurück zum Anfang